„Was für ein Einstand! Voller Energie. Und mit einem Orchester, das fast wie verwandelt klingt – beseelt mit neuem Schwung, neuem „spirit“. Mehr noch: Auch die Chemie zwischen Fawzi Haimor und dem Publikum schien gleich auf Anhieb zu stimmen. „Good vibes“ also – und am Ende so viel Jubel und Beifall wie selten. Die Aufbruchstimmung war spürbar. Der neue Chefdirigent der Philharmonie legte einen fulminanten Start hin – mit Americana-Hits von John Adams (aberwitzig) und Aaron Copland (magisch). Und mit einer expressiv durchfühlten Vierten von Tschaikowski. Was will man mehr?

Otto Paul Burkhardt, Südwest Presse

Bio Lesen

KALENDAR

Juni 20, 2019 21:30

New Zealand Symphony Orchestra

Carolin Widmann, Violin
Christopher Blake Angel at Ahipara
Stravinsky Violin Concerto in D major
Tchaikovsky Symphony No. 1 in G minor, Op. 13 Winter Daydreams

Michael Fowler Centre, Wellington, New Zealand

Juni 21, 2019 21:30

New Zealand Symphony Orchestra

Carolin Widmann Violin
Christopher Blake Angel at Ahipara
Stravinsky Violin Concerto in D major
Tchaikovsky Symphony No. 1 in G minor, Op. 13 Winter Daydreams

Great Hall, Auckland Town Hall, Auckland, New Zealand

Juni 26, 2019 21:30

New Zealand Symphony Orchestra

Carolin Widmann Violin
Christopher Blake Angel at Ahipara
Stravinsky Violin Concerto in D major
Tchaikovsky Symphony No. 1 in G minor, Op. 13 Winter Daydreams

Dunedin Town Hall, Dunedin, New Zealand

Vollkalendar

NEWS

Review: Krieg und Aufbruch zu den Sternen

September 18, 2018
Otto Paul Burkhardt, Südwestpresse

„Wer will, kann das alles streamen, downloaden oder sonst noch was. Doch Hand aufs Herz: All die „Digital Concert Halls“ sind nur ein […]

Review: Stromsaiten und ein Beethovenfest

January 31, 2018
Armin Knauer, Reutlinger Generalanzeiger

“Es mag daran liegen, dass Beethoven für den neuen Chefdirigenten einst der Schlüssel zur Klassik schlechthin war. Dass er ihn damals im Jugendzimmer […]

Mehr News